23.01.19
Tickets Schlaglichter N°1, Autoritäre Persönlichkeit heute: Vom Hass auf Differenz zum Identitätszwang in Berlin-Schöneberg

Schlaglichter N°1 Autoritäre Persönlichkeit heute: Vom Hass auf Differenz zum Identitätszwang 23.01.19 in Berlin-Schöneberg, diffrakt. zentrum für theoretische peripherie

Mittwoch 23.01.19
Einlass: 18:30, Beginn: 19:30
diffrakt. zentrum für theoretische peripherie, Crellestraße 22, 10827 Berlin-Schöneberg

Tickets zu Schlaglichter N°1 Berlin-Schöneberg


Informationen

Vortrag: Karin Stögner
Im Gespräch: Koschka Linkerhand

Außer Haus: diffrakt. zentrum für theoretische peripherie, Crellestraße 22 (Hinterhaus), 10827 Berlin-Schöneberg

Zum neuen Jahr starten wir eine neue Reihe in Kooperation mit dem ausland: Die »Schlaglichter. Positionen und Debatten zur Gegenwart« beleuchten diskursiv akute (gesellschafts-)politische und ökonomische Herausforderungen. Eine Autor*in aus Wissenschaft und Publizistik eröffnet mit ihrem Vortrag die Abende und diskutiert mit dem eingeladenen Gesprächsgast und dem Publikum. Zum Auftakt spricht Karin Stögner, derzeit Gastprofessorin für kritische Gesellschaftstheorie in Frankfurt, zur Aktualität des Konzepts vom autoritären Charakter, wie es die Frankfurter Schule entwickelt hat: Warum sind Ressentiments und Ideologien wie Nationalismus, Antisemitismus und Antifeminismus durch allen sozialen Wandel hindurch nach wie vor wirksam? Darüber spricht sie mit Koschka Linkerhand, die 2018 den Band »Feministisch streiten« (Querverlag) und den Roman »Die Irrfahrten der Anne Bonnie« (Querverlag) veröffentlichte.

Eintritt frei

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren